Preisträger seit 1955

2001 bis 2015

Jahr Verfasser Ausgezeichnetes Werk Preis, Anerkennung oder Förderung
2015 Katja Petrowskaja

Förderpreisträgerin:
Karen Köhler
Vielleicht Esther


Wir haben Raketen geangelt
15.000 €


5.000 €
2013 Jenny Erpenbeck

Förderpreisträgerin:
Patricia Görg
Roman „Aller Tage Abend“


Handbuch der Erfolglosen – Jahrgang zweitausendelf
12.000 €


5.000 €
2011 Hans Christoph Buch

Förderpreisträger:
Timo Brunke

Sonderpreisträger:
Bernd Jürgen Warneken
Lebenswerk


Bühnen-Soloprogramme


Biografie „Schubart. Der unbürgerliche Bürger“
12.000 €


2.500 €


2.500 €
2009 Peter Schneider Autobiographische Erzählung „Rebellion und Wahn. Mein ’68“ sowie literarisches Gesamtwerk. 12.000 €
2007 Friedrich Christian Delius Bildnis der Mutter als junge Frau und Gesamtwerk 12.000 €
2005 Henryk M. Broder, Berlin Publizistisches Werk 12.000 €
2003 Dr. Uwe Timm, München Rot 12.000 €
2001 Robert Gernhardt, Frankfurt


Prof. Dr. Hartmut Schick, München
Gesamtwerk



Edition der Lieder CFD Schubarts
15.000 DM



5.000 DM

1980 bis 1999

Ab 1999 keine öffentliche Ausschreibung mehr.

Jahr Verfasser Ausgezeichnetes Werk Preis, Anerkennung oder Förderung
1999 Gabriele Goettle, Berlin


Hellmut G. Haasis, Reutlingen
Deutsche Sitten, Deutsche Bräuche, Deutsche Spuren


Joseph Süß Oppenheimer
10.000 DM



10.000 DM
1997 Alice Schwarzer, Köln keine Einreichung - publizistisches und verlegerisches Gesamtwerk 20.000 DM
1995 (Preisteilung in 2 Teile)

Ralph Giordano, Köln


Prof. Dr. Hermann Baumhauer, Aalen


keine Einreichung - Gesamtwerk


keine Einreichung - Auszeichnung Gesamtwerk

15.000 DM



5.000 DM
1993 (Preisteilung in 3 Teile)

Thomas Rosenlöcher, Iserlohn

Henrike Leonhardt, München


Prof. Dr. Axel Kuhn, Leonberg


Die Wiederentdeckung des Gehens beim Wandern

Der Taktmesser – Johann Nepomuk Mälzel – ein lückenhafter Lebenslauf

Revolutionsbegeisterung an der Hohen Carlsschule


12.000 DM


4.000 DM



4.000 DM
1991 (Preisteilung in 3 Teile)

Prof. Dr. Hermann Glaser, Roßtal


Karlheinz Bauer, Aalen

Helmut Pfisterer, Stuttgart


Kulturgeschichte der Bundesrepublik Deutschland 1945-1989 (3 Bände)

Die Arbeitgeberbewegung im Raum Aalen

Gesamtwerk (poetische Arbeiten)



10.000 DM

2.500 DM


2.500 DM

1989 (Preisteilung in 3 Teile)

Eveline Hasler, St. Gallen, Schweiz

Dieter Schlesak, Camaiore, Italien

Dr. Jürgen Walter, Tübingen


„Der Riese im Baum“


„Vaterlandstage“


„Carl Eugen von Württemberg“



10.000 DM


2.500 DM


2.500 DM

1986 (Preisteilung in 2 Teile)

Dr. Kurt Honolka, Stuttgart

Hartmut Geerken, Hersching


„Schubart, Dichter und Musiker, Journalist und Rebell“

„Holunder“



7.500 DM


2.500 DM

1984 (Preisteilung in 3 Teile)

Prof. Dr. Gerhard Storz, Leonberg

Walter Dürr, Schwäbisch Gmünd


Dieter Wieland, Hildrizhausen


„Karl Eugen – Der Fürst und das alte gute Recht“

„Gmünder Leute – Almanach, Schwäbisch Gmünd 1981/82“

Lyrik in fränkisch-hällischer Mundart



4.000 DM


3.000 DM



3.000 DM

1982 (Preisteilung in 3 Teile)

Prof. Dr. Otto Borst, Esslingen


Dr. Hartmut Müller, Schwäbisch Gmünd

Dr. Peter Spranger, Schwäbisch Gmünd


„Die heimlichen Rebellen – Schwabenköpfe aus 5 Jahrhunderten –“

„Postgaul und Flügelroß“


„Der Geiger von Gmünd“



5.000 DM



2.500 DM


2 500 DM

1980 (Preisteilung in 3 Teile)

Dr. Reinhard Siegert, Rheinfelden




Werner Dürrson, Kattenhorn

Roland Lang, Karlsruhe

Aufklärung und Volkslektüre, exemplarisch dargestellt an Rudolf Zacharias Becker und seinem „Noth- und Hülfsbüchlein“


„Schubart-Feier“ – eine deutsche Moritat


„Die Mansarde“, Roman



3.000 DM





1.000 DM


1.000 DM

1956 bis 1978

Jahr Verfasser Ausgezeichnetes Werk Preis, Anerkennung oder Förderung
1978 (Preisteilung in 3 Teile)

Dr. Richard Schmid, Stuttgart

Horst Brandstätter, Marbach

Georg Holzwarth, Tübingen-Pfrondorf

Lit. Arbeit über Freiheit und Terror

„Asperg-Feature“

1. jetz grad mit Fleiß ed
2. denk dr no


3.000 DM


1 000 DM


1.000 DM
1976 (Preisteilung in 2 Teile)

Dr. Dieter Narr, Vellberg

Margarete Hannsmann, Stuttgart



Sammelband „Probleme im deutschen Südwesten“

„In Tyrannos – Ein Fried-hofsgespräch“



3.000 DM


2 000 DM
1974 (Preisteilung in 3 Teile)

Peter Härtling, Walldorf


Dr. Ernst R. Hauschka, Regensburg

Rolf Hellmut Foerster, Wallhausen



Gedichtfolge Schubarts mit Vorwort und „Das Familienfest“

Ein harter Frühling


Liberalismus in Deutschland



3.000 DM



1.000 DM


1.000 DM
1972 (Preisteilung in 2 Teile)

Dr. Peter Lahnstein, Stuttgart

Josef W. Janker, Ravensburg



Schubarts Leben


Einmal Hohenasperg hin und zurück



3.000 DM


2 000 DM
1970 keine Verleihung

1968 (Preisteilung in 2 Teile)

Prof. Dr. Michael Mann, Orinda/Kalifornien

Hartmann Ulmschneider, Aalen


Schubart und der Mythos des 18. Jahrhunderts

Industrie – Geographie des Raumes Aalen


1.500 DM


500 DM
1966 keine Verleihung
1964 (Preisteilung in 4 Teile)

Heinz Rainer Reinhardt, Döffingen


Konrad Winkler, Walldorf

Wilhelm Koch, Aalen

Dr. Kurt Hermann Seidel, Schwäbisch Gmünd

Jean Lemmen, Stuttgart


Ich, Schubart, ein Genie – Legende eines verstürmten Lebens

Das schwarze Licht


Johann Gottfried Pahl – Sohn der Schubartstadt Aalen

Brücke zum Härtsfeld


Schubart-Tonbildschau „Durchlaucht befehlen“


1.500 DM



500 DM


500 DM


500 DM


Förderung durch Beschaffung von 15 Kopien
1962 keine Arbeiten eingereicht
1960 (Preisteilung in 3 Teile)

Paul Wanner, Stuttgart-Sonnenberg

Ernst Häußinger, Aalen

Bernhard Hildebrand, Aalen


C.F.D. Schubart oder Genius in Ketten

Musikpflege in der freien Reichstadt Aalen

Steine und Zeichen—Grenzmarkierung und Gebiet der ehemaligen freien Reichsstadt Aalen


1 000 DM


500 DM


500 DM
1958 keine Verleihung
1956 (Preisteilung in 2 Teile)

Hugo Theurer, Aalen

Dr. Eduard Thorn, Hamburg-Großflottbek


Stürmische Zeiten


Genius in Fesseln

500 DM


500 DM
Förderung mit 1.000 DM als Beitrag zur Verbreiterung